Keine Kürzung der Gutachtergebühren zulässig

 

Sachverständigenhonorar: keine Preisvorgabe für die Erstattung der Gutachtenkosten

 

  • Genauso hatte zuvor das AG München entschieden

  • AG München, Urteil vom 20.09.2017 , Az. 322 C 12124/17, Abruf-Nr. 196819

  • Das Gericht stellt darauf ab, dass der Geschädigte seinen Schadengutachter selbst auswählen darf und sich nicht auf einen von dem Schädiger vorgeschlagen Schadengutachter einlassen muss. Würde man dem Versicherer zugestehen, mit Hinweis auf günstige Preise eines ihm geneigten Anbieters eine Obergrenze durchsetzen zu können, wäre der Geschädigte mittelbar gezwungen, diesen Gutachter zu nehmen. Das höhlt seine Rechte aus. Im Übrigen dürfe der Geschädigte mit Fug und Recht die Unabhängigkeit des Gutachtens bezweifeln, wenn der sich auf solch niedrige Preisvereinbarungen mit dem Versicherer einlässt

  • Für die Anwälte unter den Lesern: Das Urteil ist eine perfekte Diktiervorlage für eine Klage. Erstaunlicherweise nimmt der Versicherer den Prozess im Einzelfall durchaus auf und riskiert Urteile wie die aus München und aus Kemptem